Warum Employer Branding ohne Videos nicht funktioniert.

Als erfolgreiches Unternehmen möchten Sie nicht nur neue Kunden, sondern auch qualifizierte und motivierte neue Mitarbeiter gewinnen. Diese können Sie unter anderem dadurch ansprechen, dass Sie an Ihrem Employer Branding arbeiten. Dabei handelt es sich um Ihren Ruf als Arbeitgeber.
Viele Plattformen wie LinkedIn bieten Ihnen bereits an, Stellenanzeigen zu schalten. Darüber hinaus sollte Ihr Recruiting aber kreativ und sorgfältig gestaltet werden, um die richtige Zielgruppe zu erreichen. Diese entscheidet sich aufgrund des ersten Eindrucks für Ihr Unternehmen – ein Video bietet Ihnen dafür viele Möglichkeiten!
Dazu gehört auch, dass Sie mit einem Video ganz leicht verschiedene Zielgruppen erreichen, da Sie mehrere Kanäle bedienen können. Ein weiterer Vorteil eines Videos im Employer Branding besteht darin, dass Sie mögliche Bewerber auf verschiedenen Ebenen ansprechen. Indem Sie Ihren Arbeitsplatz zeigen und Mitarbeiter zu Wort kommen lassen, geben Sie einen einzigartigen Einblick in das Unternehmen und können leicht Lust auf mehr machen.


Die Vorteile am Medium Video

Videos sind schon jetzt das meistgenutzte Medium im Internet. Über 80% aller befragten Personen geben an, dass ein Video ihre Kaufentscheidung entscheiden kann. Immer seltener handelt es sich dabei um die klassischen Werbeclips aus dem Fernsehen. Stattdessen werden heute Videos für Social Media produziert, die sich leicht teilen und liken lassen.

Dies sollten Sie sich auch für Ihr Employer Branding zu Nutzen machen. Erstellen Sie mehrere Videos, die auf Ihrer Webseite, auf Ihren Social Media Kanälen und auch bei YouTube auffindbar sind. In einem Unternehmensfilm können Sie zunächst einmal Ihre Marke vorstellen und genauer darauf eingehen, welche Vision und welche Werte dahinterstehen.
In einem Recruitingfilm hingegen zeigen Sie, was Sie als Arbeitgeber auszeichnet, welche Stellen frei sind und wie der ideale Kandidat diese ausfüllen könnte. Sie stellen den Arbeitsplatz dar, gehen auf die Atmosphäre und Besonderheiten wie etwa ein vorhandenes Café oder einen Garten ein, und zeigen aktuelle Mitarbeiter bei der Arbeit.
Zusammen tragen der Unternehmensfilm und der Recruitingfilm zu Ihrem Employer Branding bei. Das bedeutet, dass Sie sich ganz leicht einen Namen als attraktiver Arbeitgeber machen können.
Interessierte Kandidaten können das Video mit anderen teilen und werden durch die emotionale Gestaltung des Videos zugleich selbst zur Bewerbung aufgefordert. Sie können sich nämlich leichter ein Bild vom Unternehmen und von den bestehenden Mitarbeitern machen.


Wichtige Bestandteile von Recruitingfilmen

Für Ihren Recruitingfilm ist es wichtig, dass Sie Ihr Arbeitsumfeld sowie die vorhandenen Positionen realistisch und zugleich attraktiv darstellen. Seien Sie ehrlich in Ihrem Video und gehen Sie mit einem zwinkernden Auge an die Aufgabe. Indem Sie den möglichen Bewerbern im Recruitingfilm beispielsweise schildern, was derzeit schief läuft, können Sie direkt darauf überleiten, warum Sie neue Mitarbeiter suchen und was deren Aufgaben wären.

Versuchen Sie, auf die folgenden Regeln zu achten:

  • Zeigen Sie, warum Sie ein einzigartiges Unternehmen sind
  • Beziehen Sie Ihr Team mit ein und werden Sie kreativ, um als Gruppe neue Mitarbeiter „anzulocken“
  • Legen Sie viel Wert auf Authentizität; Ihre Mitarbeiter sind keine Schauspieler, sondern sollten sich vor der Kamera ganz natürlich zeigen und so Ihr Unternehmen repräsentieren
  • Achten Sie auf hochwertige Aufnahmen
  • Engagieren Sie Profis, um ein ansprechendes Video zu erstellen
  • Nutzen Sie das Recruitingvideo als Teil Ihrer Employer Branding Strategie

Zusätzlich sollte der Film natürlich zu Ihrem vorhandenen Corporate Design passen. Nutzen Sie also Ihr Logo und vorhandene Clips oder Farbgestaltungen aus vorherigen Videos.
Das geht natürlich am besten, wenn Sie eine Firma mit der Erstellung all Ihrer Videos beauftragen. Hier kommen wir ins Spiel: Gern erstellen wir für Sie Videos Ihrer Wahl und arbeiten gemeinsam mit Ihnen an einem Employer Branding Konzept!


Eine gute Ergänzung: Das Unternehmensvideo

Als Arbeitgebermarke können Sie sich außerdem mithilfe eines Unternehmensvideos profilieren. Dieses dient nicht nur der Information, sondern hilft auch dabei, zukünftige Mitarbeiter zu interessieren und zur Bewerbung zu motivieren.
In einem Unternehmensfilm haben Sie einige Minuten Zeit, um Ihre Marke vorzustellen. Bei kleinen Start-Ups sollten Sie selbst vor die Kamera treten, um den Enthusiasmus für Ihr Thema zu verbreiten. In größeren Unternehmen ist es üblich, Mitarbeiter im Unternehmensvideo zu Wort kommen zu lassen. Sie können aber auch neue Produkte vorstellen, Ihre Werte erklären oder darlegen, wie Sie sich vom Wettbewerb abgrenzen oder was Ihr Unternehmen so besonders macht.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das Video zu gestalten. Ein Rundgang durch die Firma oder ein Interview ist dabei nicht unbedingt die beste Wahl. Wie wäre es, wenn Sie mit kreativen Techniken wie dem Whiteboard-Stil, einem Watercolour Video oder einem Comic experimentieren? In diesem Blogbeitrag über Erklärfilme sehen Sie, welche Stile derzeit angesagt sind!
Bedenken Sie, dass der Unternehmensfilm den Recruitingfilm unterstützt. Das bedeutet, dass potenzielle Bewerber, die auf eine offene Stelle aufmerksam geworden sind, sich vermutlich auch den Unternehmensfilm anschauen. So bekommen sie nämlich in wenigen Minuten einen guten ersten Eindruck Ihrer Firma und können entscheiden, ob sich die Bewerbung lohnt.
Ein Fehler ist es hingegen, wenn Sie nur in den Recruitingfilm investieren. Dies merken schlaue Bewerber schnell. Sie möchten ein einheitliches Bild Ihrer Firma sehen, zu dem neben dem Aufruf zur Bewerbung auch umfangreiche Informationen und Videomaterial über die Arbeit Ihres Unternehmens gehören.

Tipp: Stellen Sie sich vor, dass Sie beim Employer Branding eine Bewerbung abgeben. Die Maßnahmen dienen schließlich dazu, sich als Arbeitgeber einen gewissen Ruf zu erwerben.


So erstellen Sie Ihr eigenes Video zum Employer Branding

Am professionellsten wird Ihr Employer Branding Video natürlich, wenn Sie Experten wie uns mit der Erstellung beauftragen. Dabei ist es hilfreich, wenn Sie sich schon vor der ersten Kontaktaufnahme Gedanken über Ihre Employer Branding Strategie gemacht haben und die folgenden Fragen beantworten können:

  • Wie sorgen Sie dafür, dass das Video Spaß macht?
  • Wie lang soll das Video sein?
  • Wie gelingt es Ihnen, einen Gesprächsstil im Video zu treffen?
  • Welche Teile Ihrer Unternehmenskultur sollen im Video sichtbar sein?
  • Welche Fragen haben mögliche Bewerber und wie beantworten Sie diese?
  • Was ist Ihr Call to Action?

Dies sind die wichtigsten Bestandteile für Ihr Recruiting Video. Sprechen Sie außerdem mit der Personalabteilung und fragen Sie nach, ob bereits eine Strategie zum Personalmarketing besteht. Dieser sollten Sie mit dem Employer Branding Video natürlich folgen.

Gerade in kleineren Unternehmen gibt es häufig weder eine vorhandene Marketingstrategie noch ein Budget für die professionelle Erstellung von einem Employer Branding Video. Um sich aus der Masse abzuheben und die besten Bewerber auf Ihr Unternehmen oder Start-Up aufmerksam zu machen, ist es dennoch sinnvoll, einen Recruitingfilm zu schießen. Damit können Sie bei Bedarf auch einen Praktikanten oder einen Mitarbeiter, der gern filmt, beauftragen.
Sie benötigen dafür eine gute Videokamera. Viele moderne Smartphones sind ebenfalls in der Lage, hochwertige Aufnahmen zu liefern. Achten Sie auf das richtige Format, das auch davon abhängt, für welche Plattform Sie das Video erstellen.
Achten Sie beim Dreh auf eine gute Beleuchtung und eine optimale Soundkulisse. Das bedeutet, dass Sie Interviews mit Mitarbeitern nicht in der Cafeteria, sondern in einem ruhigen Büro drehen sollten.
Online finden Sie viele Vorlagen und Gratis-Programme, mit denen Sie Ihr Video nach Wunsch bearbeiten und zusammenschneiden können. Auch ein Filter ist manchmal eine gute Idee und hilft dabei, Ihr Corporate Design im Video widerzuspiegeln.


Das Recruiting Video richtig einsetzen

Wenn Sie das Employer Branding Video einmal haben, können Sie es auf verschiedenen Plattformen einsetzen. Beachten Sie, dass diese unterschiedliche Formatvorgaben haben und sich auch vom Stil her unterscheiden sollten. Zum Beispiel werden viele Facebook-Videos ohne Ton angeschaut, sodass Untertitel wichtig sind. Auf Social Media ist die Aufmerksamkeitsspanne besonders kurz.
Versuchen Sie, Ihre neuen Mitarbeiter mithilfe eines attraktiven Videos über die folgenden Kanäle zu rekrutieren:

  • Social Media wie Facebook, Instagram und Twitter
  • Professionelle Netzwerke wie LinkedIn oder Xing
  • Die Jobbörse Ihrer Webseite
  • Videoplattformen wie YouTube (mehr über das dort nötige Thumbnail Image lesen Sie hier [Link])
  • Bewertungsseiten für Unternehmen wie Glassdoor
  • Newsletter Ihres Unternehmens
  • Stellenanzeigen
  • Messen und andere Rekrutierungsevents

Wichtig ist dabei auch, dass Sie Ihre Mitarbeiter mit einbeziehen. Wenn diese nämlich Ihren Recruitingfilm über private Social Media oder in ihren beruflichen Netzwerken teilen, steigen Ihre Chancen deutlich, interessierte und motivierte Bewerber zu finden.
Zugleich ist dies ein wichtiger Indikator für eine angenehme Unternehmenskultur: Mitarbeiter, die freiwillig ihren Freunden die Empfehlung geben, sich bei Ihrem Unternehmen zu bewerben, sind zufrieden und machen die beste Werbung. Das ist gelungenes Employer Branding!


Fazit: Überzeugen Sie mögliche Bewerber mit einem sympathischen Video!

Employer Branding funktioniert effektiv mit einem Video.Ein Recruitingvideo macht neugierig und hilft Ihnen dabei, interessante Bewerber für offene Stellen zu finden. Durch die vielen Dimensionen des Videos werden verschiedene Sinne angesprochen. Besser als jede Beschreibung oder Fotogalerie vermittelt ein Video einen Eindruck darüber, wie es ist, für Ihr Unternehmen zu arbeiten.

Umso wichtiger ist es, dass Sie und Ihr Unternehmen in dem Video sympathisch und interessant auftreten. Es handelt sich um eine Bewerbung Ihrer Seite, mit der Sie neue Mitarbeiter gewinnen möchten. Dafür müssen Sie aber zunächst einmal von sich überzeugen.
Das Employer Branding, zu dem auch der Unternehmensfilm gehört, kommt ohne Videos nicht mehr aus. Das liegt daran, dass Videos ein großes kreatives Potenzial bieten, Sie von der Masse abheben und sich außerdem ganz leicht teilen lassen.
Kontaktieren Sie uns für ein Erstgespräch, um mithilfe von Storytelling und anderen innovativen Methoden Ihr Employer Branding mit Videos zu optimieren!