Mit diesem Video sorgen Sie für mehr Sicherheit in Ihrem Unternehmen.

Neue Regelungen in Ihrem Unternehmen oder auf politischer Ebene machen es oft nötig, alle Mitarbeiter auf den neuesten Stand zu bringen. Anstatt aber eine Mitarbeiterversammlung einzuberufen und dabei die trockenen DIN-Normen oder Gesetze vorzulesen, ist es sinnvoller, einen Sicherheitsfilm zu drehen. Dieser hilft dabei, den Sachverhalt anschaulich und abwechslungsreich zu erklären.
In diesem Beitrag erfahren Sie, wodurch sich das Genre Sicherheitsfilm auszeichnet, welche Vorteile ein solcher Film bietet und wie und wo Sie ihn am besten einsetzen. Außerdem geben wir Ihnen praktische Anwendungsbeispiele, damit Sie den neuen Film kreativ und zielgerichtet zum Einsatz bringen können.
Sie haben noch keinen Sicherheitsfilm und wissen nicht so recht, wie Sie überhaupt Videos erstellen? Kontaktieren Sie uns! Wir haben umfassende Erfahrung, etwa im Bereich Industriefilm und Erklärvideo, und erstellen Ihnen gern einen Film über die Sicherheit in Ihrem Unternehmen, der zu Ihrem Corporate Design passt. Diesen können Sie leicht über Ihre Plattformen verteilen und immer wieder einsetzen.


Die Besonderheiten am Sicherheitsvideo

Darauf müssen Sie bei einem Sicherheitsvideo achten.Die wichtigste Aufgabe eines Sicherheitsfilmes besteht darin, Informationen zu vermitteln. Anstatt dies aber in Form eines Vortrags oder eines Texts zu tun, können Sie dank dem Medium Film eine unterhaltsame und einprägsame Geschichte erzählen. Diese schauen sich die Mitarbeiter gern an, was die Wahrscheinlichkeit deutlich steigert, dass sie die neuen Maßnahmen auch umsetzen.

Ein guter Arbeitsschutzfilm oder Schulungsfilm zu neue Regelungen enthält anschauliche Beispiele. Bitten Sie Ihre eigenen Mitarbeiter oder beauftragen Sie Schauspieler, um im Video den Unterschied zwischen falsch und richtig oder zwischen früher und heute darzustellen. So verstehen Ihre Mitarbeiter, wie sie ab jetzt richtig vorgehen sollten.
Am besten kommt die Botschaft eines Sicherheitsvideos an, wenn dieses Humor enthält, anschaulich ist und eine Geschichte erzählt. Das im Marketing so beliebte Storytelling kommt auch hier zum Einsatz. Denn wenn sich Ihre Mitarbeiter mit dem Protagonisten des Films identifizieren können, merken sie sich die gewünschte Botschaft deutlich besser.

Ob Brandschutz, Baustellensicherheit oder Gesundheitsförderung, Sie können in Ihrem Sicherheitsfilm zwischen verschiedenen Stilen wählen. Beispielsweise ist es möglich, animierte Charaktere zu verwenden. Mithilfe von „echten“ Menschen können Sie manche Details oder auch Emotionen jedoch besser zeigen. Denken Sie auch daran, einen Call to Action am Ende des Videos einzubauen. Dieser kann die folgenden Aufrufe enthalten:

  • Hinweis zu der gewünschten neuen Verhaltensweise
  • Zusammenfassung des Inhaltes und Handlungsaufruf
  • Aufforderung, auf einen Link zu klicken und dort mehr zu lesen
  • Bitte zur Bestätigung, dass der Mitarbeiter das Video komplett angeschaut hat
  • Tipps für die nächsten Schritte

Vorteile von der Sicherheitseinweisung per Film

Ein großer Vorteil an Filmen ist, dass sie einen hohen Unterhaltungswert bieten. Schon in der Schule haben Sie sicherlich gern Videos angeschaut, anstatt sich immer wieder die Erklärungen des Lehrers anzuhören. Außerdem lassen sich gewisse Sachverhalte per Video deutlich einfacher erklären. Wenn es um heikle Themen wie den Explosionsschutz geht, ist es besonders hilfreich, wenn Ihre Mitarbeiter dank Video-Animation eine Vorstellung davon erhalten, wie der schlimmste Fall aussieht oder wie er sich anhört, und was sie dann tun sollten.
Bedenken Sie auch, dass Videos in der Zeit der Digitalisierung eines der beliebtesten Medien sind. Sie sprechen damit verschiedene Mitarbeiter an und garantieren, dass es sich um eine „coole“ Möglichkeit handelt, Informationen zu verbreiten. Das Video können Sie ganz einfach per E-Mail oder Intranet verbreiten.

Das bedeutet auch, dass Ihre Kosten für die Schulungen zur Sicherheit gering sind. Anstatt mehrere Vorträge oder Workshops zu organisieren, können Sie mit einem Video alle Mitarbeiter erreichen. Wir empfehlen Ihnen, das Video so zu integrieren, dass Ihr Team gar nicht daran vorbeikommt, dieses anzuschauen.
Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass Sie ein Video ganz leicht über soziale Medien verbreiten können. Das ist nicht nur für die Belegschaft, sondern auch für eventuelle zukünftige Mitarbeiter interessant. So zeigen Sie nämlich, dass Ihnen der Arbeitsschutz wichtig ist und dass Sie die geltenden Regulierungen ernst nehmen. Rechnen Sie damit, dass gerade in Branchen mit einem gewissen Sicherheitsrisiko mögliche Bewerber zunächst nach Sicherheitsvideos schauen. Diese stellen somit einen Teil Ihres Employer Brandings dar.
Zu guter Letzt können Sie mithilfe eines Sicherheitsfilms verschiedenste Themenbereiche ansprechen:

  • Verhalten im Notfall
  • Vermeidung von Unfällen
  • Sicherheit am Arbeitsplatz
  • Gesundheit am Arbeitsplatz
  • Umgang mit Besuchergruppen im Notfall
  • Sicherheitseinweisung für die Arbeit im Industriepark
  • Brandschutz
  • Umsetzung von DIN-Normen und anderen Regelungen zur Sicherheit

Einsatzmöglichkeiten des Sicherheitsfilms

Denken Sie daran, dass der Sicherheitsfilm nicht nur in großen Unternehmen zum Einsatz kommt. Auch für den Mittelstand kann er dabei helfen, komplexe Informationen zu veranschaulichen und eindrücklich zu vermitteln. Je nach Branche kann es sogar sein, dass Sie sich mit einem Thema wie der Reisesicherheit oder dem Umgang mit Ihren Produkten direkt an die Zielgruppe des Unternehmens wenden. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihr Videomarketing optimal an die Zielgruppe anpassen, ob Kunden oder Mitarbeiter.
Wir empfehlen Ihnen, den Film kreativ einzusetzen. Dies kann zum einen zur Schulung neuer Mitarbeiter sein. Diese müssen nämlich besonders viele Informationen aufnehmen. Anstatt diese im „Frontalunterricht“ erklärt zu bekommen, ist es hilfreich, ab und zu ein Video einzubauen. So kommen gerade wichtige Inhalte wie Sicherheitsmaßnahmen besser an. Zum anderen können Sie das Sicherheitsvideo auf Messen, zur Begrüßung von Besuchergruppen oder zum Briefing von Partnerunternehmen verwenden.

Schulungen zu gewünschten Verhaltensweisen oder neuen Regelungen können Sie per Video durchführen oder etwa einen Workshop mit einem amüsanten, zusammenfassenden Sicherheitsvideo ergänzen. Darüber hinaus ist es möglich, den Sicherheitsfilm auch zur Auffrischung zu verwenden. Kombinieren Sie den Film ruhig mit anderen Inhalten und motivieren Sie Ihr Team, indem Sie es regelmäßig an wichtige Ziele oder Werte Ihres Unternehmens erinnern. Hier gibt es verschiedenste Stile von Comic-Zeichnungen über Wasserfarben bis hin zum Whiteboard-Stil.
Neben der Art und Häufigkeit des Sicherheitsfilms sollten Sie die passende Plattform wählen. YouTube ist dafür ein Klassiker, aber sinnvoll ist es auch, wenn Sie das Video auf Ihrer Webseite oder im Intranet einbauen. Erinnern Sie die Mitarbeiter mit freundlichen E-Mails daran, das Video anzuschauen. Interessant ist es darüber hinaus, wenn Sie das Schulungsvideo mit einem Spiel verknüpfen.
Tipp: Bauen Sie den Sicherheitsfilm so ein, dass die Mitarbeiter gar nicht anders können, als sich diesen anzuschauen. Beispielsweise können Sie einstellen, dass erst nach Anschauen des Videos das E-Mail-Programm nutzbar ist. Kontaktieren Sie uns für technische Tipps!


Praktische Anwendungsbeispiele für Ihr Sicherheitsvideo

Zu guter Letzt sollten Sie das Video für Ihre Mitarbeiter sowie für mögliche Besucher des Unternehmens gut an die zu vermittelnden Inhalte anpassen. Stil, Tonalität und die gewählten Bilder und Textbestandteile sollten passen und leicht verständlich sein. Besonders beliebt sind Sicherheitsfilme in diesen Bereichen:

  • Briefing für Besucher, die sich zum ersten Mal in einer Fabrik oder einem produzierenden Unternehmen aufhalten und daher das richtige Verhalten erst lernen müssen
  • Auffrischungskurse für Mitarbeiter, was zum Beispiel Hygiene oder bestimmte Standards angeht
  • Erinnerung an die wesentlichen Inhalte aus dem Erste-Hilfe-Kurs
  • Umgang mit Mitarbeitern und Besuchergruppen im Ernstfall, etwa bei Explosion oder Brand
  • Je nach Region: Verhalten bei Erdbeben, Überflutung oder anderen Naturkatastrophen
  • Sicherheitseinweisung zum Thema Stromausfall und Kurzschluss

Diese Anwendungsmöglichkeiten bietet das Sicherheitsvideo.Dabei ist es sinnvoll, auch im Sicherheitsfilm an Ihr Branding zu denken. Wenn Sie beispielsweise schon ein Maskottchen haben, können Sie dieses in animierter Form die verschiedenen Sicherheitseinweisungen geben lassen. Das macht das Video amüsant und sorgt zugleich dafür, dass sich die Mitarbeiter eher mit den Anweisungen identifizieren.

Falls es sich um einen Sicherheitsfilm für Besuchergruppen handelt, ist es besonders wichtig, auch Elemente eines Industriefilms einzubinden. Denn so können Sie Ihren Markenkern vermitteln und von Anfang an den richtigen Eindruck erstellen. Besucher wissen dann nicht nur, wie Sie sich im Industriepark oder im Unternehmen richtig verhalten müssen, sondern auch, mit was für einer Art Unternehmen sie eigentlich zu tun haben und wodurch Sie sich auszeichnen.

Tipp: Führen Sie vor dem Dreh des Sicherheitsfilms eine gründliche Zielgruppenanalyse durch. Indem Sie beispielsweise Personas kreieren, die Ihre Zielgruppen repräsentieren, fällt es Ihnen deutlich leichter, sich im Sicherheitsfilm an diese zu wenden.


Fazit: Den Sicherheitsfilm an die Zielgruppe anpassen

Auch beim Sicherheitsfilm sollten Sie darauf achten, dass sich dieser genau an die gewünschten Zielgruppen richtet. Wenn Sie neue Mitarbeiter über das korrekte Verhalten im Notfall informieren möchten, ist es wichtig, nicht für Panik zu sorgen und zugleich wichtige Informationen über das Unternehmen zu vermitteln. Kunden sind daran interessiert, das Produkt ohne Unfälle zu nutzen, während Sie Ihre bestehenden Mitarbeiter auch mit kleinen Insider-Witzen oder motivierenden Sprüchen bei der Stange halten können. Besuchergruppen wiederum sollten anschauliche, schnell zu verstehende Informationen erhalten.
Wir empfehlen Ihnen, beim Sicherheitsfilm das Storytelling zu nutzen und zugleich Ihr Corporate Design zu beachten. Dabei ist es hilfreich, zunächst ein Storyboard zu erstellen. Kontaktieren Sie uns für einen Vorschlag! Gern können wir für Sie auch das ganze Sicherheitsvideo erstellen. In einem unverbindlichen Erstgespräch lernen Sie unser freundliches Team und unseren kreativen Stil kennen. Mit mehreren Vorschlägen und Beispielen überzeugen wir Sie gern von der Qualität unserer Sicherheitsvideos!
Laden Sie das fertige Video auf den geeigneten Plattformen hoch und erinnern Sie die Mitarbeiter daran, dieses anzuschauen. Übrigens, auch Partnerfirmen könnten Interesse daran haben, gemeinsam mit Ihnen ein Video für die Branche zu erstellen und es mit ihren Mitarbeitern zu teilen. So können Sie zugleich sparen und neue Kontakte knüpfen!