YouTube SEO: Mit Channel und Videos Rankings erzielen

Sicherlich haben Sie schon einmal vom Zauberwort SEO gehört. Dieses steht für Search Engine Optimisation, also für Suchmaschinenoptimierung. Indem Sie relevante Keywords auf Ihrer Seite und in der Beschreibung Ihrer Videos einbauen, können Sie dafür sorgen, dass Sie von Suchmaschinen besser gerankt werden.
Das bedeutet konkret, dass mögliche Kunden, die nach einem bestimmten Produkt suchen, mit höherer Wahrscheinlichkeit auf Ihrer Webseite landen. Denn je besser Ihre SEO Ergebnisse sind, desto höher werden Sie in den Suchergebnissen von Google, YouTube & Co angezeigt.
Inzwischen ist YouTube die zweitgrößte Suchmaschine der Welt. Hier haben Sie vermutlich Ihre Marketingvideos angesiedelt. Daher bietet die Plattform eine wunderbare Option an, durch Video SEO noch mehr Kunden und Zuschauer zu finden.
Sie wünschen sich Hilfe bei diesem Thema, benötigen einen Workshop zur Entwicklung Ihrer Marke oder haben selbst keine Kapazitäten zur Erstellung von Videos? Als erfahrene Videoagentur stehen wir gern an Ihrer Seite!


Tipps für die Optimierung von Videos

Bevor Sie sich an die Besonderheiten von YouTube wagen, sollten Sie unabhängig von der gewählten Plattform daran arbeiten, dass Ihr Video bei Suchmaschinen ein gutes Ranking erhält. Dabei gibt es ein paar Grundregeln für die Video SEO [Link zum nächsten Artikel], die wir Ihnen hier vorstellen:

Wählen Sie einen guten Titel

Zunächst einmal sollte Ihr Video einen aussagekräftigen Titel haben. Idealerweise enthält dieser den Namen Ihres Unternehmens sowie ein paar relevante Keywords. Diese werden von Suchmaschinen wie YouTube durchforstet und sind wichtig für die endgültige Anzeige in den Suchergebnissen.
Zugleich sollte der Titel natürlich nicht nur aus Keywords bestehen. Er muss lesbar und interessant sein, einen Einblick in den Inhalt geben, darf aber auch nicht alles zusammenfassen, was den Nutzer erwartet.


Integrieren Sie eine Beschreibung

Die meisten Keywords können Sie in der Beschreibung des Videos unterbringen. Diese befindet sich direkt unter dem Film. Meistens werden allerdings nur zwei bis drei Zeilen angezeigt, die ausreichen müssen, um einen Mehrwert zu bieten und Keywords intelligent einzubauen.
Wenn Sie einen Call to Action in Ihrem Video haben oder möchten, dass Zuschauer auf einen bestimmten Link klicken, ist die Beschreibung der passende Ort. Außerdem können Sie hier Kontaktdaten inkludieren, was für mehr Vertrauen sorgt.


Arbeiten Sie mit Untertiteln

Obwohl YouTube (zumindest noch) nicht in der Lage ist, den Inhalt Ihres Videos zu verstehen, können Sie hier mit Text und somit mit Keywords arbeiten: Erstellen Sie Untertitel, die dem gesprochenen Text Ihres Videos entsprechen.

Diese Untertitel nämlich können von YouTube durchsucht werden und helfen Ihnen somit bei der Suchmaschinenoptimierung. Auch ein Transkript ist hilfreich, denn es ermöglicht es Ihnen, in der gewünschten Sprache den Inhalt des bewegten Bildes in Worte zu fassen.


Finden Sie ein gutes Vorschaubild

Wenn Ihre SEO Maßnahmen bei YouTube erfolgreich sind, haben Sie den ersten wichtigen Schritt geschafft und werden bei passenden Suchanfragen weit oben angezeigt. Aber damit ist die Arbeit noch nicht getan, denn schließlich möchten Sie, dass die Kunden nun Ihr Video anklicken.
Der sogenannte Thumbnail, also das kleine Vorschaubild, ist hier ausschlaggebend. Es sollte sich um ein aussagekräftiges, ansprechendes Bild handeln, das Ihr Video von den anderen, ähnlichen Suchergebnissen abhebt.


Die Besonderheiten der YouTube SEO

Als Nächstes sollten Sie sich damit beschäftigen, welche Besonderheiten YouTube als beliebteste Plattform für Ihre SEO bereithält. Da YouTube zu Google gehört, sind die Ähnlichkeiten zwischen den beiden Suchmaschinen groß.

Beachten Sie zum Beispiel, dass von Ihrem Kanal normalerweise nur ein Video in den Suchergebnissen gezeigt wird. So erhalten auch andere Kanäle eine Chance bei der YouTube SEO. Sie möchten sicherlich, dass Ihr bestes Video in den Suchergebnissen auftaucht.
Idealerweise besuchen Kunden nach dem Anschauen eines ersten Videos von Ihnen den dazugehörigen Kanal. Dieser bietet eine weitere Chance für SEO, da Sie hier eine Beschreibung einfügen können und den Kanal benennen können. Beachten Sie diese Tipps für die erfolgreiche Gestaltung Ihres YouTube-Kanals:

  • SEO der Kanalbeschreibung
  • Aussagekräftige Videobeschreibungen
  • Einheitliche Optik
  • Beliebtestes Video als erstes anzeigen
  • Gutes Profilbild wählen
  • Links zu Sponsoren, Partnern und zur eigenen Webseite einfügen
  • Verknüpfung zu sozialen Medien
  • Impressum nutzen

Darüber hinaus bietet YouTube die interessante Option, mit Playlisten zu arbeiten. Wenn Sie schon viele SEO-optimierte Videos haben, können Sie diese also gruppieren. Die Titel und Beschreibungen der Playlists bieten wiederum eine Gelegenheit für die SEO.
Machen Sie die Nutzung der Videos so einfach wie möglich für den Zuschauer. Wenn Sie zum Beispiel verschiedene Erklärvideos haben, können Sie diese in einer Playlist zusammengefasst werden, während Messefilme in eine andere Liste gehören.
Sie können außerdem bei YouTube direkt auf Ihre sozialen Medien verlinken und Videos auf Wunsch importieren und exportieren. Nutzen Sie diese Integration und die Verlinkung zu IGTV, um auch jüngere Zielgruppen anzusprechen.


Technische Rahmenbedingungen für Video SEO

Selbst eine professionelle YouTube SEO hilft Ihnen nur dann, wenn Ihr Video auch mit seinen Inhalten sowie seiner Optik überzeugen kann. Andernfalls verlieren Sie Ihre Zuschauer nach wenigen Sekunden, was Ihrem Ranking keinen Gefallen tut.

Beachten Sie die folgenden technischen Rahmenbedingungen, die YouTube an alle hochgeladenen Videos stellt:

  • Seitenverhältnis von 16:9
  • Möglichst hohe Videoauflösung (zum Beispiel 3.840 x 2.160 Pixel)
  • Audio: Stereo-AAC
  • Formate wie .mov, .mpeg4, .mp4, .avi, .wmv oder .flv

Über die optimale Länge von YouTube Videos gibt es viele Debatten. Bedenken Sie dabei vor allem Ihre Zielgruppe und deren Sehgewohnheiten. Wenn Sie mit einem Werbeclip überzeugen möchten, ist ein Video mit einer Länge von 10 bis 30 Sekunden ausreichend.
Für Entertainment sind etwa 3-minütige Videos ideal für Ihre YouTube SEO. Beachten Sie bei der Verknüpfung zu sozialen Medien auch, dass dort jeweils andere zeitliche Limits und technische Vorgaben herrschen.
Der Trend geht in letzter Zeit wieder zu längeren Videos auf YouTube, die etwa 10 Minuten lang sind und ähnlich wie eine Serie geschaut werden können. Dies bietet sich zum Beispiel für Schulungsvideos oder für Unternehmensfilme an, mit denen Sie über längere Zeit hinweg eine Geschichte erzählen möchten.


Mit den Statistiken von YouTube arbeiten

Damit Ihre Pläne zur YouTube SEO aufgehen, sollten Sie die vorhandenen Daten regelmäßig auswerten. Als Business User haben Sie auf zahlreichen Plattformen die Möglichkeit, gratis die Statistiken Ihrer Videos und anderer Inhalte zu analysieren.
Nutzen Sie diese Möglichkeit, um an Ihren Key Performance Indicators zu arbeiten. Bei YouTube sehen Sie zum Beispiel, auf welche Wege Nutzer Ihr Video finden. Wenn dies hauptsächlich über Playlists ist, machen Sie hier viel richtig, könnten aber an den Titeln einzelner Videos arbeiten.
Analysieren Sie auch, zu welchem Zeitpunkt die meisten Benutzer aufhören, ein bestimmtes Video zu schauen. YouTube zeigt Ihnen hierfür ein Bild, das Ihnen dabei hilft, direkt zu ermitteln, wo Sie Zuschauer verlieren.

Wichtig ist, dass Sie aus diesen Erkenntnissen so viel wie möglich lernen. Dies wiederum geht nur, wenn Sie bereits vor der Suchmaschinenoptimierung Ihrer Videos wissen, was Sie mit der SEO erreichen möchten. Dies könnten zum Beispiel die folgenden Ziele sein:

  • Mehr Zuschauer auf dem YouTube Kanal haben
  • Die Zielgruppe durch interessante Videos erweitern
  • Das Image der eigenen Marke verbessern
  • Zuschauer zum Besuch auf der Webseite auffordern
  • Die Likes und Share auf YouTube erhöhen

Ein gutes Video auf YouTube sollte für Sie arbeiten. Idealerweise geht es viral, aber auch in einem kleineren Rahmen helfen Ihnen Shares und Kommentare dabei, die YouTube SEO zu optimieren und dadurch stetig neue Kunden zu gewinnen.


Unser Fazit: Nutzen Sie die Chancen, die YouTube SEO Ihnen bietet!

Wenn Sie an Ihrer YouTube SEO arbeiten, haben Sie viele Chancen. Die zweitgrößte Suchmaschine nach Google hilft Ihnen zum Beispiel dabei, ganz neue Kundengruppen zu erschließen und das öffentliche Image Ihres Unternehmens oder Ihrer Marke deutlich zu verbessern.
Dafür ist es wichtig, dass Sie sich gründlich mit YouTube auseinandersetzen und verstehen, wie diese Plattform funktioniert. Schauen Sie direkt bei den „Insights“ vorbei, um zu sehen, welche statistischen Daten Ihnen zur Verfügung stehen. Auf dieser Basis können Sie Ihre Key Performance Indicators entwickeln und Ziele für das Video oder den YouTube Kanal setzen.
Neben den technischen Bedingungen, die Sie erfüllen müssen, sollten Sie bei Ihren Videos stets an die SEO denken. Sie haben zahlreiche Möglichkeiten, relevante Keywords einzubauen, und das sogar auf verschiedenen Sprachen.
Letztendlich kommt es aber immer darauf an, dass Ihr Video eine hohe Qualität hat und inhaltlich interessant ist. Denken Sie daran, dass Sie dem Zuschauer einen Mehrwert bieten möchten. Reine Werbung ist für die YouTube Nutzer nicht spannend. Vielmehr möchten sie entertaint werden. Ihre Aufgabe ist es, durch hochwertige Inhalte aus der Masse hervorzustechen.
Sie wünschen sich Unterstützung bei der YouTube SEO oder der Erstellung von Videos, die für Begeisterung wünschen? Machen Sie sich hier einen Eindruck von unserem umfangreichen Filmproduktionsangebot und nehmen Sie Kontakt auf!