Videos im Content Marketing – was ist zu beachten?

Als Unternehmen möchten Sie Ihre Kunden informieren, und zwar nicht nur über Services und Produkte, sondern auch über Ihre Werte, Ihre Geschichte oder zum Beispiel Ihre Vorteile als Arbeitgeber. Sie haben also eine Menge Content, den Sie so attraktiv wie möglich an die Kundschaft sowie an die Zielgruppe bringen möchten.
Zum Content Marketing gehören viele Maßnahmen, die von Blogs über Kampagnen bis hin zu Videos reichen. Als Produktionsagentur für Videos beschäftigen wir uns vor allem mit dem bewegten Bild. In diesem Beitrag erklären wir Ihnen, welche Rolle Videos für Ihr Content Marketing spielen können und welche wichtigen Punkte Sie dabei beachten sollten.
Sie haben Fragen dazu, wie Sie Ihre Videos effektiv nutzen können, oder wünschen sich Hilfe bei der Erstellung von attraktiven Filmen? Dann kontaktieren Sie uns! In einem kostenlosen Erstgespräch beraten wir Sie gern und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen eine Strategie, die wir dann umsetzen.


Die Rolle von Videos im Content Marketing

Vor allem jüngere Generationen konsumieren so viel Video Content wie noch nie zuvor. Das bedeutet für Sie, dass sich die Investition in Filme lohnt. Außerdem können Sie so bis zu 66% mehr Personen erreichen und das Bewusstsein rund um Ihre Marke verdoppeln.

Wichtig ist auch, dass Videos Ihnen dabei helfen, Ihre Seite für Suchmaschinen zu optimieren. Ähnlich wie bei Google Videos können Sie YouTube für die sogenannte SEO, also die Suchmaschinenoptimierung, nutzen. Denn die Videoplattform ist inzwischen die zweitgrößte Suchmaschine im Internet.
Abgesehen von diesen Zahlen hat Video aber auch die folgenden großen Vorteile, die zu seiner wichtigen Rolle im Content Marketing beitragen:

  • Direkte und persönliche Kommunikation mit der Zielgruppe ist möglich
  • Sie können selbst komplizierten Content schnell vermitteln
  • Videos erhöhen das Vertrauen der Zielgruppe in eine Marke
  • Zuschauer klicken mit höherer Wahrscheinlichkeit auf Links im Video und folgen den Call to Actions
  • Videos fördern den Verkauf von Produkten
  • Videos steigern den Traffic auf Ihrer Webseite

Wie Sie sehen, erreichen Sie mit Videos so einiges, das durch traditionelles Content Marketing oft nicht möglich ist. Wichtig ist dabei, dass Ihr Video eine gute Geschichte erzählt. Denn so können Sie die Zuschauer mitreißen und stellen eine emotionale Verbindung her, die zu positiven Assoziationen führt.


Das sollten Sie bei Videos beachten

Um ein gelungenes Video zu erstellen, gilt es, einige wichtige Spielregeln zu beachten. Wenn Ihnen dies gelingt, sind die Chancen bereits sehr gut, dass Sie mit Ihrem Content Marketing zukünftig neue Kunden von sich begeistern können.
Zunächst einmal sollten die Videos für Ihr Unternehmen hochwertig sein. Das bezieht sich auf die Qualität, aber auch auf den Ton und auf die Message, die das Video übertragen soll. Denn von den 100 Stunden Videomaterial, die auf YouTube pro Minute (!) hochgeladen werden, muss sich Ihr Video positiv absetzen.

Als Nächstes gilt es, sich genau über den Zweck des Videos bewusst zu werden. Natürlich möchten Sie etwas vermarkten. Noch wichtiger ist es aber, dem Zuschauer einen Mehrwert zu bieten. Dies kann ein leckeres Rezept, ein Mini-Kurs oder eine interessante Erklärung sein. Auch eine entertainende Geschichte hat Mehrwert, während reine Werbung für den Zuschauer nicht interessant ist.
Ihr Video sollten Sie zudem für Suchmaschinen, aber auch für die Wiedergabe auf verschiedenen Plattformen optimieren. Idealerweise wird Ihr Film bei Google, YouTube und anderen Seiten prominent angezeigt, sodass Sie mit etwas Glück sogar viral gehen können.
Wenn Sie schon absehen können, dass Ihre Zielgruppe das Video unter anderem auf mobilen Endgeräten wie dem Smartphone oder dem Tablet anschauen wird, sollten Sie dies beim Dreh berücksichtigen. Texte müssen lesbar sein und selbst auf einem kleinen Bildschirm müssen die Motive sinnvoll sein.
Bei der Optimierung für Suchmaschinen und Plattformen geht es darum, die technischen Anforderungen an ein Video zu beachten. Denn die Qualität muss stimmen, und nichts sieht unprofessioneller aus, als wenn Sie das falsche Format beim Upload wählen.
Weiter geht es mit dem sogenannten Thumbnail, dem Vorschaubild für Ihr Video. Auch hier sollten Sie sich vorstellen, dass Ihr Film aus der Masse hervorstechen muss. Schon beim Scrollen durch Suchergebnisse sollte ein aussagekräftiges Thumbnail-Bild die Zuschauer zum Klicken motivieren.
Noch ein Tipp: Teilen Sie Ihr Video auch über Kanäle wie etwa den Newsletter oder Partnerunternehmen, um mehr Zuschauer zu finden.


Diese Arten von Videos gibt es

Neben all diesen wichtigen Faktoren ist es für den Erfolg des Videos auch wichtig, dass Sie sich schon früh darüber bewusst werden, welche Art von Video Sie wünschen und was Sie damit erreichen möchten. Dabei hilft unser Workshop zur Strategischen Markenentwicklung, in dem wir gemeinsam mit Ihnen die entsprechenden Ziele setzen.
Wir bieten Ihnen an, verschiedene Videos zu drehen, die alle einen ganz bestimmten Zweck verfolgen. Machen Sie sich mit den folgenden Begriffen vertraut und überlegen Sie, wo Ihr gewünschter Film am ehesten anzusiedeln wäre:

Art des VideosZweck
ImagefilmDas Unternehmen, die Marke oder ein Produkt in ein bestimmtes Licht setzen
RecruitingfilmPotenzielle Bewerber vom eigenen Unternehmen und der Attraktivität als Arbeitgeber überzeugen
ErklärvideoKomplexe Sachverhältnisse, historische Begebenheiten oder neue Produkte erklären
WerbespotKurzfilm von maximal 60 Sekunden zur Vorstellung eines Produktes oder eines Services
IndustriefilmDas eigene Unternehmen von der besten Seite zeigen und innerhalb der Branche positionieren
UnternehmensfilmBedeutung des eigenen Unternehmens oder der Marke deutlich machen
ProduktvideoDetaillierte Darstellung von neuen Produkten oder Angeboten
MessefilmDas eigene Unternehmen auf einer Messe attraktiv darstellen
MarkenfilmDie eigene Marke in einem positiven Licht darstellen oder das Image zurechtrücken
Social Media VideoDie Zuschauer durch Entertainment begeistern und zu einer Action auffordern

Dabei sind die Grenzen zwischen den verschiedenen Videos zum Teil fließend. Denn ein Erklärvideo oder einen Imagefilm können Sie zum Beispiel auch auf sozialen Medien einsetzen. Dabei gilt es, das Video stets an die entsprechende Plattform anzupassen.
Überlegen Sie außerdem im Rahmen Ihrer Strategie, wie die verschiedenen Videos, die zu Ihrem Unternehmen passen, ein Gesamtbild ergeben können. Durch eine Serie oder einen eigenen YouTube-Kanal erzielen Sie noch bessere Ergebnisse.
Tipp: Instagram wird bei Unternehmen immer beliebter. Lesen Sie hier mehr über die Besonderheiten von Instagram-Filmen.


So setzen Sie Ihre Videos als Unternehmen effektiv ein

Zu guter Letzt gilt es, das neue Video an den entsprechenden Stellen einzusetzen. Für Neulinge ist das eine Herausforderung, aber indem Sie zunächst einmal die Zielgruppe analysieren, haben Sie schon einen guten Anhaltspunkt.
Überlegen Sie, welche Aussage Ihr Video hat und in welchem Kontext es vermutlich gern angesehen wird. Handelt es sich um einen Film, der auch ohne Ton funktioniert? Dann können Sie ihn auf Messen, bei Facebook oder in Wartezimmern zeigen lassen.

Oder haben Sie vielleicht ein Video gedreht, das ideal für große Bildschirme ist, da es mit optischen Eindrücken überzeugt? Dann sollten Sie eine große Leinwand wie etwa Kinoleinwände wählen, um die Zuschauer zu begeistern.
Zugleich sollten Sie bedenken, dass Sie die Daten rund um Ihr Video, die sogenannten Key Performance Indicators (KPI) benötigen, um herauszufinden, wie erfolgreich das Marketing in diesem Fall ist. Das geht besonders gut, wenn Sie das Video im Internet über eine bekannte Plattform hochladen, denn dort haben Sie Zugriff auf alle wichtigen Statistiken.
Nutzen Sie zum Beispiel YouTube, um zu sehen, wie viele Personen das Video sehen, liken und ab welchem Punkt die Zuschauer abspringen. Außerdem können Sie dank der Statistiken von YouTube verfolgen, welcher Call to Action funktioniert.
Auch soziale Medien wie Facebook und Instagram ermöglichen es Ihnen, die KPI Ihres Content Marketing auszuwerten. Auf diese Art wird es Ihnen in Zukunft noch leichter fallen, Ihr Video korrekt einzusetzen.

Tipp: Machen Sie sich die Tatsache, dass auf Facebook täglich 4,7 Milliarden Inhalte geteilt werden, zu Nutzen und lassen Sie die Videos für sich arbeiten!


Unser Fazit: Arbeiten Sie mit kreativen Geschichten!

Videos sind entscheidend im Content-Marketing.Wir hoffen, dass wir Ihnen die Frage „Content Marketing – was ist zu beachten?“ in diesem Artikel beantworten konnten. Sie sollten sich nicht ausschließlich, aber zu einem immer größeren Teil auf Videos verlassen, um mit Ihrem vorhandenen Content zu begeistern.
Wichtig ist dabei vor allem, dass Sie die Zielgruppe durch Emotionen, positive Assoziationen, klare Botschaften und eindrucksvolle visuelle Geschichte überzeugen. Das geht in vielen Fällen mit einer Geschichte am besten, aber in anderen Situationen ist es auch möglich, mit einem besonderen Video-Stil zu punkten.

Wenn Sie die zentrale Rolle von Videos für Content Marketing verstanden und ein ansprechendes Video erstellt haben, geht es als Nächstes daran, die Filme mit Mehrwert und Entertainment-Aspekt korrekt einzusetzen. Hier spielen soziale Medien eine immer wichtigere Rolle. Beschäftigen Sie sich zudem mit den Eigenschaften von Suchmaschinen, um die SEO und damit die Reichweite Ihres Videos zu verbessern.
Die Inhalte Ihres Videos werden von der Zielgruppe genau unter die Lupe genommen. Daher lohnt es sich häufig, einen Testlauf zu starten, bei dem Sie Familie, Freunde und Kollegen zu ihrer Meinung befragen. Dadurch wird es Ihnen leichter fallen, mit dem Video auf kreative Art und Weise die gewünschten Ziele zu erreichen.
Sie haben noch Fragen zum Thema Content Marketing oder sind nicht sicher, wie Sie Ihrem Video einen Mehrwert geben können? Dafür sind wir da! Nehmen Sie jetzt Kontakt auf. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Ihnen die Definition von Content zu wiederholen und attraktive Videos herzustellen, die Ihrem Unternehmen den gewünschten Push geben.